Aktuelle Maßnahmen gegen COVID-19

Die skiCHECK Skischulen werden in der kommenden Saison alles erdenklich Mögliche in die Wege leiten, um ihren Gästen und Mitarbeitern ein größtmögliches Maß an Sicherheit gewährleisten zu können. Die oberste Priorität gilt dabei immer der Gesundheit all unserer geschätzten Gäste und Mitarbeiter.

Um unser aller Gesundheit schützen zu können, müssen wir begleitende Maßnahmen bzw. Vorkehrungen treffen. Diese unterliegen zum einen den behördlichen Vorgaben und zum anderen den direkten Absprachen mit unseren wichtigsten Partnern vor Ort, den Tourismusverbänden, den Seilbahnen, der Hotelerie und dem Sporthandel. Wir stehen selbstverständlich auch im ständigen Austausch mit unseren ärztlichen Beratern.

Die Sicherheitsmaßnahmen werden ständig aktualisiert und der jeweiligen Situation angepasst.

Generell ist Skifahren eine Outdoor-Sportart und die Ansteckungsgefahr wesentlich geringer als im Innenbereich.
Wir werden versuchen, den schützenden Abstand überall bestmöglich einzuhalten und alle persönlichen Kontaktpunkte zu minimieren.

In allen Indoorbereichen der skiCHECK Skischulen bitten wir unsere Gäste, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Ebenso bitten wir unsere Gäste die Hände regelmäßig beim Betreten und Verlassen unserer Räumlichkeiten zu desinfizieren, es stehen hierfür Desinfektionsmittelspender bereit. Dies gilt auch für unsere Kinderrestaurants. Alle Verkaufsstellen und Rezeptionen werden mit Glasschutz ausgestattet.

Auf allen Sammelplätzen ist ebenfalls ein Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Alle unsere Skischulangebote sind online buchbar. Wir ersuchen unsere Gäste, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu nehmen. Sie können ihre gewünschten Dienstleistungen bequem von zu Hause aus buchen und ersparen sich somit Wartezeiten vor unseren Skischulbüros.

Im Eingangsbereich  unserer  Verkaufsbüros werden die Gäste mittels digitaler Infodisplays über unsere Dienstleistungen und die aktuellen Covid-19 Regeln informiert.

Unser doppeltes Skischulangebot mit zwei gestaffelten Anfangszeiten (09:30 bzw. 10:00) wird über den gesamten Winter ausgeweitet. Die Skischule kann die Beginnzeiten einzelner Leistungsgruppen flexibel angepasst an die jeweilige Situation steuern und rechtzeitig bekannt geben.

Die Gruppengröße wird so gering wie möglich gehalten. Wir werden uns vor allem in den starken Ferienwochen um größtmögliche Flexibilität bemühen, damit alle unsere Gäste an den Skikursen teilnehmen können. Dennoch dürfen wir an dieser Stelle nochmals dringend zur Möglichkeit der vorzeitigen Online-Buchung raten.

Unsere Gästeskirennen werden weiterhin uneingeschränkt wöchentlich stattfinden. Die Startintervalle werden etwas ausgedehnt, um etwaige Staubildungen im Start- und Zielbereich zu vermeiden. Alle Siegerehrungen werden gruppenintern im Freien durchgeführt.

Um große Menschenansammlungen zu vermeiden, werden wir unsere Skischulsammelplätze erweitern. Damit können wir eine demensprechende Entflechtung erreichen. Vor allem betrifft diese Maßnahme unsere Kindersammelplätze und den Sammelplatz für Privatunterricht.

Unsere Kinderanimation findet nur im Freien statt und wird zudem noch zeitlich entflechtet. Es wird keine Indoor-Animation geben.

Die Kapazität in unseren Kinderrestaurants wird aufgrund der notwendigen Abstandsregelung reduziert. Selbstverständlich werden wir bestmöglich darauf achten, dass die Gruppen während des Essens geschlossen zusammenbleiben und es keine Durchmischungen geben wird.

Es sollte als eine Selbstverständlichkeit angesehen werden, dass Gäste mit Krankheitssymptomen nicht am Skischulangebot teilnehmen können. Wir bitten sie in diesem Punkt um ihr Verständnis, nur so können wir uns alle gegenseitig schützen.

Um beim Auftreten eines positiv getesteten Covid-19 Skikursteilnehmers eine Ausbreitung des Virus möglichst schnell zu verhindern, ist es unumgänglich von allen unseren Gästen die korrekten Daten zu erfassen (Handynummer, Unterkunft, Email).

Beim Auftreten von Symptomen bei Skikurskindern werden diese unmittelbar von der restlichen Gruppe abgesondert bzw. isoliert. Die Eltern haben ihre jederzeitige Erreichbarkeit sicherzustellen und ihr Kind möglichst schnell abzuholen.

Grundsätzlich empfehlen wir jedem Gast eine Stornoversicherung abzuschließen. Wir empfehlen hierfür die Europäische Reiseversicherung.

Buchungen die aufgrund der Corona Krise und damit möglicherweise verbundenen behördlichen Sperren nicht angetreten werden können, werden von uns unkompliziert umgebucht bzw. storniert. Bereits geleistete Zahlungen bleiben in Form von Gutscheinen im Wert erhalten. 

Erweiterte Corona Stornierungsbedingungen welche durch den Abschluss einer Versicherung über die Europäische Reiseversicherung abgedeckt sind. Falls für Sie als Gast zum Reiseantritt folgende Corona Erschwernisse zutreffen:  

  • Sie sind an COVID-19 Erkrankt und können deshalb Ihre Reise nicht antreten
  • Erkrankung eines nahen Angehörigenoder einer im gemeinsamen Haushalt lebenden Person an COVID-19 und die Anwesenheit Ihrerseits ist zuhause dringend nötig
  • Fieber und Verdacht auf Corona, auch wenn das Testergebnis später negativ ist
  • Ein positives Testergebnis ohne Symptome
  • Ein naher Angehöriger im gemeinsamen Haushalt ist erkrankt und Sie müssen aus diesem Grund in Quarantäne
  • weil Sie als Kategorie I- Kontaktperson (K1) mittels eines behördlichen Absonderungsbescheides unter Quarantäne müssen

Kein Corona-Stornoschutz besteht hingegen

  • wenn Sie den Aufenthalt nicht antreten können oder wollen, weil Sie sich aufgrund steigender Fallzahlen am Urlaubsort Sorgen um eine Ansteckung machen
  • wenn Sie den Aufenthalt nicht antreten können oder wollen, weil Sie als Risikopatient eingestuft sind
  • wenn Sie  zum Zeitpunkt Ihres Aufenthaltes die geltenden 3G bzw. 2G Regeln nicht erfüllen wollen oder können.  

Alle weiteren, ohne Coronabezug anwendbaren Stornierungsbedingungen haben ihre Gültigkeit.

Für unsere Skischul-Mitarbeiter geben wir alles in Bezug auf Sicherheit. Neben korrekten Einweisungen und Verhaltensregeln sorgen wir für gute Unterkunfts- und Arbeitsbedingungen und führen Tests nach System und bei geringstem Verdacht durch.

Covid-19 Empfehlungen der Österreichischen Skischule
Covid-19 Empfehlungen der Österreichischen Seilbahnen